Eine Meditation zum Anhören


12.02.2018 • Brigitte Machus • Stichwort(e):

Seit 2009 gebe ich geführte Meditationen. Je nach Zusammenstellung der Teilnehmer verändert sich auch die Thematik, die angesprochen wird. Aber immer sind diese Meditationen dazu gedacht, Dich zu stabilisieren und zu stärken. Ich führe Dich durch Deinen Körper, mehr oder weniger intensiv und detailliert, und Du wirst eingeladen, Deinen Körper wahrzunehmen und ihm Dankbarkeit entgegenzubringen. Durch die Ausrichtung auf einen sanften und liebevollen Atem wird es Dir möglich, Dich schnell in eine tiefe Entspannung fallen zu lassen.

Alles ist miteinander verbunden, und so fließen mir während der Meditation Worte und Bilder zu, die ich ausspreche und die den Teilnehmern wichtige Impulse geben. Manches Mal bin ich hinterher schon gefragt worden, woher ich weiß, was gerade mit dem anderen los ist. Oft weiß ich anschließend nicht mehr genau, was ich gesagt habe, weil ich es einfach nur durch mich durchfließen ließ.

In den letzten Monaten sind meine Teilnehmer dazu übergegangen, ein Thema mitzubringen, was sie beschäftigt. Die Meditationen haben dann eine Ausrichtung auf dieses Thema, umkreisen es von verschiedenen Seiten oder geben Hinweise, das ist ganz unterschiedlich. Aber sie sind immer wertvoll für die Teilnehmer, deswegen haben sie immer wieder den Wunsch geäußert, sich die Meditationen später zu Hause noch einmal anhören zu können. Deswegen nehme ich sie jetzt auf und schicke sie den Teilnehmern als MP3 Datei.

Die nachfolgende Meditation stammt vom 6. Februar 2018 und ist der Zusammenschnitt aus den beiden Meditationen dieses Abends. Die gewünschte Thematik des ersten Teils habe ich nicht übernommen, dafür aber das Thema, das sich spontan im 2. Teil entwickelte.

Setze Dich bequem hin und gönne Dir 15 Minuten für Dich!

„Trau Dich und überschreite Deine Grenze“ – viel Freude beim Anhören!


Kommentar verfassen

Kommentar schreiben

Kommentar


Kommentare (0)

Top